Tierwohl

In Sachen Tierwohl gehen wir unseren eigenen, anspruchsvollen Weg.

Unsere Erfahrung zeigt: Beim Thema Tierwohl erhalten Fische relativ wenig Beachtung – zu Unrecht. Denn lĂ€ngst ist erwiesen, dass Fische komplexe, empfindungsfĂ€hige Lebewesen sind, die Stress und Schmerzen verspĂŒren. 

In der Haltung unserer SĂŒsswasserfische achten wir deshalb ganz gezielt auf spezielle, artspezifische BedĂŒrfnisse. Beim Zander insbesondere auf sein hochkomplexes, der Hirschbrunft Ă€hnlichem Balz- und Paarungsverhalten. Bewusst verzichten wir auf eine kĂŒnstliche Befruchtung, auf Hormonbehandlungen und auf das Abstreifen der Eier.  

Die QualitĂ€t unserer Setzlinge beweist uns, dass das natĂŒrliche Verhalten mit der eigenen Partnerwahl sowie das Ablaichen und das Befruchten auf Nestern der richtige Weg fĂŒr unseren Zander ist. Weltweit wohl einzigartig!

Die Achtung des Tierwohls gehört zur DNA unseres Unternehmens. Unser Team setzt diese Grundeinstellung professionell und hochmotiviert um – rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr.

Der beste Nachweis fĂŒr das Wohlergehen unserer Zander aus den Alpen ist ihre Gesundheit und ihr regelmĂ€ssiges, natĂŒrliches Wachstum – ohne den Einsatz von Antibiotika.

Und fĂŒr uns ist auch selbstverstĂ€ndlich, die Tiere vor der Schlachtung zu betĂ€uben, damit sie keinem Stress ausgesetzt werden.